Navigation überspringenSitemap anzeigen

Ayurveda PraktikerIn

Ausbildung NEU: Modulares Ausbildungssystem

Ab 2020 neu: Die dreijährige und berufsbegleitende Ausbildung “Ayurveda-Wohlfühl-Praktik” am Nexenhof im modularen System!

Ayurveda, die alte indische Gesundheitslehre, interessiert in Europa zunehmend mehr Menschen, denn dieses über Jahrtausende erprobte Wissen ist überaus hilfreich und oft leicht anwendbar. Viele Menschen suchen heute Unterstützung in komplementären Methoden, denn die Belastungen des Alltags, Stress, Umweltgifte, falsche Ernährung und dergleichen führen zu einem geschwächten Immunsystem, Unruhe, Burn-out, Übergewicht etc. Die präventiven Maßnahmen aus dem Ayurveda schaffen hier Abhilfe! Die wohltuenden Anwendungen des Ayurveda sind eine wunderbare und sinnliche Möglichkeit das Lebensgefühl zu verbessern, die Resilienz zu steigern, sowie Inbalancen und Unwohlsein zu reduzieren.

Allgemeines zur Ausbildung

Die Ausbildung zur/m Dipl. Ayurveda Praktiker*in ist eine, in Österreich gesetzlich anerkannte, geregelte dreijährige Ausbildung. Sie endet mit einem Diplom und der Berechtigung für den Gewerbeschein lt. Massageverordnung, Anlage 4, „Massage, beschränkt auf Ayurveda“.

Der Gewerbeschein berechtigt zur selbstständigen Ausübung der ayurvedischen Massage und diverser Anwendungen an gesunden Menschen und zur Weitergabe der ayurvedischen Gesundheits- und Ernährungslehre.

Das neue modulare System der Ayurveda Ausbildungen am Nexenhof ermöglicht eine freiere Einteilung der Unterrichtsblöcke, einen flexiblen und einfachen Wiedereinstieg nach Unterbrechungen durch Schwangerschaft, beruflichen oder familiären Verpflichtungen, Reisen etc. oder Versäumtes nachzuholen.

Es ist möglich einen Schnuppertag bei uns am Nexenhof zu machen, um den Lehrbetrieb direkt vor Ort kennen zu lernen (Termin auf Anfrage, keine Kosten).

Nähere Informationen zur Ausbildung

Das Besondere an der Ausbildung im Ayurveda-Verein Nexenhof ist die Verbindung von Praxis und Theorie von Ausbildungsanfang an. Die StudentInnen sind in kleinen Gruppen in den Ayurveda Betrieb des Hauses eingebunden.

Im Unterricht gehen wir individuell auf Fragen und Bedürfnisse der Studentinnen ein, der dadurch lebendig, abwechslungsreich und authentisch ist. Kompetent vermitteln wir den ayurvedischen Wissensschatz in einem familiären und freundschaftlichen Klima.

Unser Interesse liegt darin, Ayurveda so authentisch wie möglich in unsere Breiten zu übersetzen. Ayurveda, wie er in Indien gelehrt und gelebt wird oder vielmehr wurde, ist für unsere westlichen Verhältnisse nicht passend und oftmals gehen die westlichen Vorstellungen und die tatsächliche indische Anwendung in entgegengesetzte Richtung.

Es geht uns auch nicht darum, westliches Wissen durch ayurvedisches zu ersetzen, sondern diese miteinander zu verbinden und zu ergänzen.

Unterricht © C. Piccardi

Unterricht Massage © C. Piccardi

Unterricht © C. Piccardi

Module Ayurveda Wohlfühlpraktik

Start: 25. September 2020

  • 4 Basismodule (verpflichtend im ersten Jahr)
  • 17 Aufbaumodule
  • 11 Vertiefungsmodule

Am Beginn der Ausbildung stehen vier Basismodule, die Voraussetzung für die Teilnahme an den weiteren Aufbau- und Vertiefungsmodulen sind. Nach den Basismodulen können die weiteren Module frei eingeteilt werden, wobei einige Module jährlich und andere alle zwei Jahre abgehalten werden. 

Wir empfehlen einen Großteil der Praxismodule im ersten Jahr zu absolvieren um im 2. und 3. Jahr genügend Zeit für Praktikum und die protokollierten Anwendungen zu haben.

Unterricht Massage © C. Piccardi

massage © C. Piccardi

massage © C. Piccardi

Medizinische Grundlagen: Anatomie, Hygiene, Pathologie, Physiologie

gilt für die gesetzlich anerkannte Ausbildung zum/r Ayurveda WohlfühlpraktikerIn und andere in sich geschlossene Systeme im Rahmen von 150 Stunden

„In der Vermittlung von medizinischen Grundlagen geht es um Wissen über den Aufbau (Anatomie des Bewegungsapparates und der Organe), die Funktion (Physiologie) und mögliche Probleme (Pathologie) des Körpers, seine faszinierenden Regulationsmechanismen und komplexen Zusammenhänge sowie um Prävention von Krankheit (Hygiene) und Entstehung und Erhaltung von Gesundheit (Salutogenese).

Interaktiv und praxisorientiert erworbene medizinische Grundlagen können dazu beitragen, den eigenen Körper besser kennen zu lernen und die Aufmerksamkeit für andere zu erhöhen.
Sehr wichtig ist mir eine achtsame und ganzheitliche Betrachtung von Gesundheit und Krankheit in einem bio-psychomental-sozialen Kontext.“ (Dr. med. Sita Silvia Sitter)

Das Seminar findet blockweise ab April 2020 in 4 Blöcken statt. Die Termine findest Du in den Infomaterialien.

Informationsblatt

Stunden- und Themenaufteilung

Anmeldeformular

Möchtest Du mehr Informationen zu unserem Ausbildungsangebot?

Tel/Fax: +43 (0) 2951-2813 oder +43 (0) 676-7372446

Ayurveda-Verein Nexenhof e.V.

Grund 100
2041 Grund

+43 (0) 2951 / 2813
+43 (0) 2951 / 2813 10

+43 (0) 676 / 737 24 46

Mitglied des ÖBA - Österreichischer Berufsverband für Ayurveda
Ayurveda Days in Wien

+43 (0) 2951 / 2813

Zum Seitenanfang